Artikelen
LEXION 600 – stärkster Mähdrescher auf dem Markt

Ein neuer LEXION fährt in diesen Tagen auf die Felder. Der LEXION 600 ist der leistungsstärkste Mähdrescher der Welt. Seit CLAAS im Jahr 1995 den ersten LEXION auf den Markt brachte, gilt diese Maschinen-Familie weltweit als ein Synonym für modernes und schlagkräftiges Mähdreschen. 20.000 LEXION wurden im Laufe eines Jahrzehnts hergestellt. Der LEXION 600 ist das neue Flaggschiff dieser Generation.

Vario-Schneidwerke
Die Spitzendurchsatzleistungen ermöglicht das 9,12 Meter breite VARIO-Hochleistungsschneidwerk, das das Erntegut dem Dreschwerk gleichmäßig zuführt. Durch einen optimierten Gutfluss wird eine bis zu 10 % höhere Mehrleistung erreicht. Der Schneidwerktisch kann im Getreide stufenlos um 10 cm verkürzt oder um 20 cm verlängert werden. Und bei der Rapsernte lässt sich Rüstzeit sparen, wenn das Schneidwerk um 50 cm nach vorne verschoben wird.

Die Lebensdauer der Antriebe und Kupplungen wird durch die Soft-Start Automatik verlängert, Stillstandzeiten durch Beschädigungen sind passé, da Fremdkörper durch die Schneidwerksbremse nicht einwirken können. Selbst unter staubigen Bedingungen bietet die Staubabsaugung im Einzugskanal beste Sicht auf das Schneidwerk. Neu ist der 12-reihige CONSPEED Maispflücker mit den bewährten konischen Pflückwalzen. Die Stängel werden von horizontal arbeitenden Messern in kleine Stücke gehäckselt, um so später auf dem Feld verrotten zu können. Präzises Fahren durch Lenksysteme
Das Lenken des Mähdreschers ist eine Routineaufgabe. Doch sie muss den Fahrer nicht mehr belasten, denn die Steuerung des LEXION können die bewährten Lenksysteme, der GPS Piloten oder der LASER Pilot, übernehmen. Der Fahrer kann sich voll und ganz auf die ideale Maschineneinstellung konzentrieren. Aufgrund dieser hochtechnologischen Helfer gibt es auf dem Feld keine Auslassungen oder Überlappungen, was neben Zeit vor allem Kraftstoff spart und zusätzlich eine exakte Flächenausmessung und Ertragskartierung garantiert.

Weitere Entlastung sichert die Weiterentwicklung der Schneidwerkssteuerung. Mit AUTO CONTOUR II passt sich das Schneidwerk optimal an die Geländeform an. Die Auflagedrucksregelung ist noch präziser, der hydraulische Druck im System wird von Sensoren erfasst und es kann so schnellstens reagieren. Optimale Dämpfung wird bei unterschiedlichen Vorsätzen durch den ventilgesteuerten Stickstoffspeicher möglich.

Der neue Durchsatzregler CRUISE PILOT bestimmt die bestmögliche Erntegeschwindigkeit des LEXION. Sie reagiert auf unterschiedliche Bestandsdichten. Es ist das erste System das vorausschauend arbeitet und reagieren kann, bevor Lastspitzen auftreten. CRUISE PILOT misst die Schichthöhe im Schrägförderer, erfasst die Motorauslastung und passt die Fahrgeschwindigkeit an den Bestand an.

Höchste Durchsatzleistung
Die Kombination des tangentialen APS Dreschsystems mit der ROTO PLUS Restkornabscheidung sorgt für die weltweit unerreichte Leistungsstärke des LEXION 600. Das bewährte APS Dreschsystem wurde im neuen LEXION noch einmal verbessert. Die Kombination aus gutflussoptimierendem Vorbeschleuniger, 7/18 Dreschkorb und Wendetrommel arbeitet störungsfrei bei schwersten Bedingungen und führt zu hoher Abscheidung bei schonender Behandlung des Ernteguts. Die Restkornabscheidung ist dank höherer Rotorleistung noch effektiver. Die Rotorabscheidefläche kann durch elektrisch verstellbare Lamellen variabel den Erntebedingungen angepasst werden.

Großer Korntank – schnelles Abtanken
Der 12.000 l fassende Korntank verlängert die Erntestrecken. Zugleich wird das Abtanken verkürzt, denn der neue LEXION hat eine höhere Entladeleistung. So kommt es zu einer deutlichen Steigerung der Verfahrensleistung. Das auf ROTO PLUS abgestimmte JET STREAM Reinigungssystem sorgt zudem für Reinheit und Qualität des Ernteguts.

Verbesserte Strohzerkleinerung
Das gehäckselte Stroh ist ein wertvoller Rohstoff für die nächste Aufwuchsperiode. Der SPECIAL CUT II Häcksler arbeitet jetzt mit 108 eng angeordneten, beidseitig geschliffenen Messern, einer Querschneide und einem Gegenmesserkamm und sorgt für kurzes Häcksel. Ein zusätzliches schwenkbares Reibelement verbessert die Strohzerkleinerung noch mehr.

Das neue Spreuwurfgebläse befördert das Spreumaterial direkt aus dem Siebkasten in den Radialverteiler. Die Spreu wird der aktiven Verteilung zugeführt, ohne den Häcksler zu belasten. Spreu und Häckselgut werden mit dem Radialverteiler beschleunigt und über die Schneidwerksbreite verteilt. So ergibt sich eine effiziente Strohverteilung bei minimalem Kraftaufwand sogar bei hohem Strohanfall, Seitenwind oder Hangneigung.

15 % mehr Motorleistung
Die Leistung des DaimlerChrysler Motors im LEXION wurde noch einmal um 15 % erhöht. Der 16l/V8 Motor mit einer maximalen Leistung von 431kW/586 PS bietet bei einem Drehzahlabfall von 100U/Min eine Überleistung von 41kW/56 PS. Die elektronische Motorregelung sorgt für niedrigsten spezifischen Kraftstoffverbrauch. Im Kühlersystem ist jetzt eine neue aktive Kühlerabsaugung integriert so dass der Kühler permanent und automatisch gereinigt wird.

Zusätzlichen Fahrkomfort bietet das 2-Gang OVERDRIVE Getriebe mit Arbeits- und Transportgang. Zeitaufwändiges Schalten am Berg entfällt. Durch 30 km/ Transportgeschwindigkeit werden Umsatzzeiten auf der Straße um bis zu 50% reduziert.

SUCHEN

ANZEIGE EINSTELLEN

SERVICELEISTUNGEN

AgroMachine

LEXION 600 – stärkster Mähdrescher auf dem Markt

Ein neuer LEXION fährt in diesen Tagen auf die Felder. Der LEXION 600 ist der leistungsstärkste Mähdrescher der Welt. Seit CLAAS im Jahr 1995 den ersten LEXION auf den Markt brachte, gilt diese Maschinen-Familie weltweit als ein Synonym für modernes und schlagkräftiges Mähdreschen. 20.000 LEXION wurden im Laufe eines Jahrzehnts hergestellt. Der LEXION 600 ist das neue Flaggschiff dieser Generation.

Vario-Schneidwerke
Die Spitzendurchsatzleistungen ermöglicht das 9,12 Meter breite VARIO-Hochleistungsschneidwerk, das das Erntegut dem Dreschwerk gleichmäßig zuführt. Durch einen optimierten Gutfluss wird eine bis zu 10 % höhere Mehrleistung erreicht. Der Schneidwerktisch kann im Getreide stufenlos um 10 cm verkürzt oder um 20 cm verlängert werden. Und bei der Rapsernte lässt sich Rüstzeit sparen, wenn das Schneidwerk um 50 cm nach vorne verschoben wird.

Die Lebensdauer der Antriebe und Kupplungen wird durch die Soft-Start Automatik verlängert, Stillstandzeiten durch Beschädigungen sind passé, da Fremdkörper durch die Schneidwerksbremse nicht einwirken können. Selbst unter staubigen Bedingungen bietet die Staubabsaugung im Einzugskanal beste Sicht auf das Schneidwerk. Neu ist der 12-reihige CONSPEED Maispflücker mit den bewährten konischen Pflückwalzen. Die Stängel werden von horizontal arbeitenden Messern in kleine Stücke gehäckselt, um so später auf dem Feld verrotten zu können. Präzises Fahren durch Lenksysteme
Das Lenken des Mähdreschers ist eine Routineaufgabe. Doch sie muss den Fahrer nicht mehr belasten, denn die Steuerung des LEXION können die bewährten Lenksysteme, der GPS Piloten oder der LASER Pilot, übernehmen. Der Fahrer kann sich voll und ganz auf die ideale Maschineneinstellung konzentrieren. Aufgrund dieser hochtechnologischen Helfer gibt es auf dem Feld keine Auslassungen oder Überlappungen, was neben Zeit vor allem Kraftstoff spart und zusätzlich eine exakte Flächenausmessung und Ertragskartierung garantiert.

Weitere Entlastung sichert die Weiterentwicklung der Schneidwerkssteuerung. Mit AUTO CONTOUR II passt sich das Schneidwerk optimal an die Geländeform an. Die Auflagedrucksregelung ist noch präziser, der hydraulische Druck im System wird von Sensoren erfasst und es kann so schnellstens reagieren. Optimale Dämpfung wird bei unterschiedlichen Vorsätzen durch den ventilgesteuerten Stickstoffspeicher möglich.

Der neue Durchsatzregler CRUISE PILOT bestimmt die bestmögliche Erntegeschwindigkeit des LEXION. Sie reagiert auf unterschiedliche Bestandsdichten. Es ist das erste System das vorausschauend arbeitet und reagieren kann, bevor Lastspitzen auftreten. CRUISE PILOT misst die Schichthöhe im Schrägförderer, erfasst die Motorauslastung und passt die Fahrgeschwindigkeit an den Bestand an.

Höchste Durchsatzleistung
Die Kombination des tangentialen APS Dreschsystems mit der ROTO PLUS Restkornabscheidung sorgt für die weltweit unerreichte Leistungsstärke des LEXION 600. Das bewährte APS Dreschsystem wurde im neuen LEXION noch einmal verbessert. Die Kombination aus gutflussoptimierendem Vorbeschleuniger, 7/18 Dreschkorb und Wendetrommel arbeitet störungsfrei bei schwersten Bedingungen und führt zu hoher Abscheidung bei schonender Behandlung des Ernteguts. Die Restkornabscheidung ist dank höherer Rotorleistung noch effektiver. Die Rotorabscheidefläche kann durch elektrisch verstellbare Lamellen variabel den Erntebedingungen angepasst werden.

Großer Korntank – schnelles Abtanken
Der 12.000 l fassende Korntank verlängert die Erntestrecken. Zugleich wird das Abtanken verkürzt, denn der neue LEXION hat eine höhere Entladeleistung. So kommt es zu einer deutlichen Steigerung der Verfahrensleistung. Das auf ROTO PLUS abgestimmte JET STREAM Reinigungssystem sorgt zudem für Reinheit und Qualität des Ernteguts.

Verbesserte Strohzerkleinerung
Das gehäckselte Stroh ist ein wertvoller Rohstoff für die nächste Aufwuchsperiode. Der SPECIAL CUT II Häcksler arbeitet jetzt mit 108 eng angeordneten, beidseitig geschliffenen Messern, einer Querschneide und einem Gegenmesserkamm und sorgt für kurzes Häcksel. Ein zusätzliches schwenkbares Reibelement verbessert die Strohzerkleinerung noch mehr.

Das neue Spreuwurfgebläse befördert das Spreumaterial direkt aus dem Siebkasten in den Radialverteiler. Die Spreu wird der aktiven Verteilung zugeführt, ohne den Häcksler zu belasten. Spreu und Häckselgut werden mit dem Radialverteiler beschleunigt und über die Schneidwerksbreite verteilt. So ergibt sich eine effiziente Strohverteilung bei minimalem Kraftaufwand sogar bei hohem Strohanfall, Seitenwind oder Hangneigung.

15 % mehr Motorleistung
Die Leistung des DaimlerChrysler Motors im LEXION wurde noch einmal um 15 % erhöht. Der 16l/V8 Motor mit einer maximalen Leistung von 431kW/586 PS bietet bei einem Drehzahlabfall von 100U/Min eine Überleistung von 41kW/56 PS. Die elektronische Motorregelung sorgt für niedrigsten spezifischen Kraftstoffverbrauch. Im Kühlersystem ist jetzt eine neue aktive Kühlerabsaugung integriert so dass der Kühler permanent und automatisch gereinigt wird.

Zusätzlichen Fahrkomfort bietet das 2-Gang OVERDRIVE Getriebe mit Arbeits- und Transportgang. Zeitaufwändiges Schalten am Berg entfällt. Durch 30 km/ Transportgeschwindigkeit werden Umsatzzeiten auf der Straße um bis zu 50% reduziert.
2003 Copyright © 2HAND N.V. Alle Rechte vorbehalten.